Dezemberurlaub in Nürnberg

Für mich Nordlicht liegt Nürnberg gefühlt fast in Italien. Irgendwo da unten, wo man nicht weiß, was ein Feudel ist, das Leben katholischer und der Fisch weniger frisch ist. Also… glaube ich zumindest. Nicht, dass ich schon mal dort gewesen wäre. Aber genau deshalb muss ich das unbedingt einmal nachholen! Es gibt so viele spannende Dinge außerhalb seiner Komfort-Zone zu entdecken, warum denn nicht einmal dieses Nürnberg da unten? Und wenn schon dorthin, dann bitte auch klischeehaft zu dem einzigen Event, dass ich neben dem Germanischen Nationalmuseum dort kenne: Der Christkindlesmarkt. Also ganz deutlich jahreszeitlich geprägt.

Urlaub in Nürnberg

Übernachten in der Nürnberger Altstadt

Ich zelte eigentlich am liebsten im Urlaub. Ok, im Dezemberg ist das etwas anstrengend. Und mein Mann macht da eh nicht mit also müssen wir uns mit Unterkunftmöglichkeiten auseinandersetzen. Ich halte nichts von großen Hotels, mag lieber heimelige kleine Häuser, familiengeführte Pensionen und solche Dinge. Ich habe keine Ahnung, ob es so etwas in der Nürnberger Altstadt gibt. Für mich stand nämlich schnell fest – ich will in die Burg! Dort ist nämlich die Jugendherberge ansässig. Zentraler und schicker geht es doch nicht, oder? Und wer Angst vor Jugendherbergen hat: keine Sorge, heute ist alles viel moderner als man aus der Schulzeit erinnert! Wir hatten ein schickes Doppelzimmer mit eigenem Bad.

Lediglich das Frühstück war etwas anstrengend. Diverse Wurstsorten aber kaum Käse, Marmelade war zweimal aus und nur mit Glück gibt es auf Nachfrage vegane Aufstriche. Aber ok, es ist schließlich kein Luxushotel.

Urlaub in Nürnberg
Der Eingang zur Nürnberger Jugendherberge

Der Christkindlesmarkt

Urlaub in Nürnberg

Im Dezember gibt es fast in jeder Stadt irgendwelche Weihnachts- oder Wintermärkte. Meist mit Glühwein, Bratwurst, Mandeln und dazu mehr oder weniger weihnachtliche Holzdeko, angeblich handgestrickte Alpaka-Schals und ähnliche Dinge. Zuhause in Hamburg gibt es diverse verschiedene Märkte über die Stadtteile verteilt, von klischeehaft nostalgisch über mittelalterlich bis zu modern-Apple-Style. Ist dieser so berühmte Christkindlesmarkt anders als zuhause? Kurze Antwort: Nicht wirklich.

Die längere Erklärung: Der zentrale eigentliche Markt ist insofern etwas anders, weil stark eingeschränkt ist, was angeboten werden darf. Das führt aber nach meinem Gefühl dazu, dass irgendwie jede Standreihe gleich ist. Bratwurst an den Enden, dazwischen etwas Holz, dann Lebkuchen, ein, zwei andere, Reihe zuende.
Die Kulisse ist natürlich einzigartig und traumhaft aber das Angebot hätte ich zum größten Teil genauso zuhause haben können. Bis auf eine Ausnahme: Zwetschgenmännla! Figuren aus getrockneten Pflaumen? Wer denkt sich denn sowas aus! Das muss man wirklich gesehen haben! Ich vermute, für ausländische Touristen ist das ein begehrtes Mitbringsel.

Stand auf dem Christkindlsmarkt

Ja, so gute Lebkuchen wie hier gibt es in Hamburg natürlich nicht. Obwohl… doch, eigentlich schon. In der Winterzeit hat bei uns in der Innenstadt nämlich ein Außenposten der nürnberger Schmidt-Lebkuchen geöffnet.

Um den zentralen Markt sind die Wege gepflastert von weiteren Ständen. Es gibt den Markt für Kinder und einen Bereich für Stände der Partnerstädte Nürnbergs und drumherum alles durcheinander. Eigentlich kann man sagen, die gesammte Fußgängerzone der Altstadt ist ein einziger Markt. Glühwein (allerdings fast nur „normaler“) wird an jeder Ecke verkauft, nicht nur an Ständen sondern auch aus den Cafés und Dönerbuden heraus. Und überfüllt wie sonstwas! Abends schwanken ziemlich viele Besucher stark hin und her.

Ja, kann man sich anschauen. Wenn man wenig solcher Weihnachtsmärkte kennt, mag es besonders toll sein, ansonsten sind es halt… Weihnachtsmärkte. Aber wir sind ja nicht extra nur dafür nach Nürnberg gekommen. Die Stadt hat noch andere Dinge zu bieten.

Einkaufstipps in Nürnberg

Ich bin niemand, der „Shoppen“ geht. Aber ich schaue in fremden Städten gerne, was es dort im Angebot gibt. Nicht Mode, sondern regionale Spezialitäten, Schönes aus Naturmaterial, Spezialitäten, Ökologisches… ein paar Dinge habe ich entdeckt.

Die Kleine Eismanufaktur

Nürnberg - eis bei der kleinen Eismanufaktur

Beim Schlendern durch schöne Altstadtgassen ist uns dieser kleine Eisladen über den Weg gelaufen. Nicht nur, dass die kleine Bank vor dem Geschäft besonders hübsch einladend aussah – es gabt auch selbstgemachtes Eis mit tollen Bio-Zutaten! Daran kann ich nicht mal im Dezember bei Regen vorbei gehen.

Wurzelsepp
Urlaub in Nürnberg und Besuch beim Wurzelsepp

Der regionale und scheinbar alteingesessene Gewürzladen mit toller Auswahl war nicht zu übersehen. Sehr voll von Touristen und den unterschiedlichsten Gerüchen von Gewürzen, Tee, Kräutern und sogar Kerzen und Räucherwerk. Ich habe mir den zu dieser Zeit Kassenschlager gekauft. Was kann man auch sonst Regionaleres finden? Anscheinend ist das Lebkuchengewürz im Dezember öfters kurzfristig ausverkauft. Der Laden liegt aber auch passend direkt an den hauptsächlichen Touristen- und Marktbesucher-Strömen.

delikatEssen

Dieser Laden ist nicht weit entfernt vom Eis und sieht von außen recht unscheinbar aus. Innen stehen die Regale und Tische voll von tollen Lebensmitteln, Gewürzen, Zubereitungen – oft von kleinen Manufakturen. Ich hätte da ewig stöbern können!
Die Beratung war toll und obwohl ich garnicht wollte habe ich Brennnessel-Karamell und noch mehr Gewürze mitgenommen.

delikatessen in Nürnberg

Noch einmal Nürnberg?

Wer weiß? In den paar Tagen haben wir kaum die Innenstadt ausreichend anschauen können. Ich habe es endlich in das Germansiche Nationalmuseum geschafft, der Christkindlesmarkt ist abgehakt und einige andere kulturelle Sehenswürdigkeiten auch. Vielleicht fahren wir das nächste Mal im Sommer. Dann müssen wir nicht über das Glatteis die steile Steigung zur Burg hochrutschen und vielleicht sind weniger Touristen da. Obwohl… dann sind es wohl Sommertouristen. Aber man kann ja nicht alles haben!

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.