Rosenkohl-Suppe

Ich mag keine Eintöpfe und mache mir nicht viel aus Kohl. Darum versuche ich immer neue Rezepte zu finden, um dem kargen Angebot doch noch etwas Gutes abzugewinnen.

Rosenkohl mit Kokosmilch zu verwenden habe ich schon mal gelesen. Aber meistens mit Curry und das finde ich nicht besonders passend für den Rosenkohl. Darum habe ich lieber Petersilie und Pfefferminze genommen (ja, nicht saisonal), und Zitrone. Das wirkt frisch und leicht bitter. Würden hier schon die ersten Wildkräuter wachsen hätte ich sie dazu gepackt. Aber noch ist nichts da.

Rosenkohl-Suppe
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Rosenkohl-Suppe
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zuerst wird der Rosenkohl geputzt und halbiert. Dazu schneide ich den Stielansatz ab und entferne die äußersten, meist schon leicht welken Blätter.
  2. In einem größeren Topf etwas Öl erhitzen und den Rosenkohl darin schwenken und andünsten.
  3. Mit der Brühe aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Kokosmilch, Petersilie und Minze (kleinrupfen) dazu geben. Weitere 10 Minuten köcheln. Dann etwas abkühlen lassen. (wenn der Pürierstab Probleme mit Hitze hat)
  5. Mit einem Pürierstab zu einer geschmeidigen Masse mixen. Zitronensaft dazu geben. Mit frischem Pfeffer und eventuell Salz abschmecken.
  6. Mit Sesam und Pinienkernen bestreuen, mit Minze oder Petersilie garnieren. Guten Appetit!
Powered byWP Ultimate Recipe

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.